Besprechen, beten, böten… wohl die älteste Heilform unserer Kultur 

 

 Schon vor hunderten von Jahren gab es die alte weise Frau des Dorfes, die durch das Aufsagen verschiedener Heilgebete für Heilerfolge sorgte.

 

Die Gebete wurden über Generationen weitergegeben und werden noch heute mit viel Erfolg angewandt.

 

Am bekanntesten ist das Besprechen von Warzen und der Gürtelrose.

Es können aber noch etliche andere Krankheiten besprochen werden, wie zum Beispiel Herpes, Neurodermitis, Tumore (gutartige und bösartige), Schuppenflechte, Verbrennungen, Gicht und Wirbelsäulenerkrankungen, um nur einige zu nennen.

 

Mittlerweile senden mir verschiedene Ärzte (Haut- und Kinderärzte) und Heilpraktiker Menschen mit Erkrankungen, die man besprechen kann.

Ich bin dankbar für derart offene Schulmediziner und Kollegen!

 

Mein Dank geht hier direkt an:

Frau Dr. Delventhal,

Frau Dr. Schmökel,

Frau Dr. Handrich,

Herr Dr. Drunkenmölle,

Frau Nicole Wenge, HP, Ostheopatin

 

 

Ich bespreche die Warze an drei Terminen, ich arbeite mit den Mondphasen. 

Sollte eine Warze schon schneller weggehen, können die Folgetermine gestrichen werden. 

Bei Schuppenflechte und Gürtelrose muss in der Regel öfter besprochen werden. 

 

Für Kinder (bis 17 J.) kostet ein Termin € 20,-

Erwachsene, Warzen: € 25,-pro Termin

 

Bei Gürtelrose und anderen Hauterkrankungen bespreche ich anders, binde Sie mit ein, Sie erlernen eine Technik, mit der Sie zu Hause arbeiten können.

Eine Sitzung dauert hier ca. 30 Minuten, Kosten: € 30,- (ab der 3. Sitzung 25,-)

 

 

 

 

 

 

 

"Sei realistisch und erwarte Wunder!